Happy dog. Happy me.

Die Aromatherapie ist ein wahres Geschenk der Natur. Aber nicht nur für uns Zweibeiner! Auch unsere (Haus-)Tiere können profitieren: ob nun emotionale Themen oder körperliche Leiden – ätherische Öle können ein wirksames Werkzeug sein. In diesem Artikel gehen wir gezielt auf die Anwendung bei Hunden ein.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind die Gleichen: aromatisch, äußerlich und (in eher seltenen Fällen) innerlich.

Die Grundregeln der Anwendungen stimmen aber komplett mit den unseren überein:

  • richtig Dosieren und reine Öle verwenden
  • Anwendung über max. 3-10 Tage (außer bei chronischen Themen)
  • Verdünnen! Die Trägersubstanzen verwendest du genauso, wie bei dir selbst. 😉
  • Photosensibilität beachten
  • Vorsicht bei „scharfen“/“heißen“ Ölen!
  • Vorsicht bei tragenden, säugenden, kranken oder sehr jungen Hunden
Ok, grinsen wird dein Hund vermutlich nicht – aber es wird ihm helfen!

Mit diesen Ölen kannst du deinen Vierbeiner gerne unterstützen:

Basil, Bergamot, Cassia, Cardamom, Cedarwood, Cinnamon Bark, Clary Sage, Clove, Coriander, Copaiba, Cypress, Eucalyptus, Fennel, Frankincense, Geranium, Ginger, Grapefruit, Helichrysum, Juniper Berry, Lavender, Lemon, Majoram, Green/Red Mandarine, Melissa, Myrrh, Patchouli, Petitgrain, Peppermint, Roman Chamomile, Rose, Rosemary, Sandalwood, Star Anise, Tea Tree, Thyme, Vetiver, Wild Orange, Wintergreen, Ylang-Ylang.

Die Unterschiede, wichtige Ausnahmen und Hinweise:

  • innerliche Anwendung bitte nur in Ausnahmefällen und sehr sorgsam!
  • folgende Öle nur selten, kurz und stark verdünnt anwenden: Cassia, Cinnamon Bark, Clove, Eucalyptus, Tea Tree, Thyme, Wintergreen
  • folgende Öle bei tragenden/säugenden Tieren meiden: Basil, Cassia, Cinnamon Bark, Clary Sage, Clove, Coriander, Fennel, Ginger, Juniper Berry, Peppermint, Rosemary, Star Anise, Thyme, Wintergreen
  • folgende Öle bei Anfallsleiden (z.B. Epilepsie) meiden: Basil, Fennel, Wintergreen
  • folgende Öle bei grünem Star meiden: Eucalyptus, Lemongrass, Melissa
  • bei Bedarf den Rat eines erfahrenen Therapeuten einholen!

Welche Möglichkeiten zur Anwendung habe ich?

  • verdünnte, direkte, lokale Anwendung
  • Massagen (evlt. Lymphdrainage und Faszienmobilisierung durch einen Profi) an Reflexzonen an den Hundepfoten, Streichelzonen, Ohr-akupunkturpunkte, Chakren
  • aromatische Anwendung (Raumsprays, Diffuser, Duftsteine oder -vlies)
  • innerliche Anwendung (bitte nur in Ausnahmefällen!!) – pur über die Zunge/Futter/Wassernapf, in Kapseln oder Softgels

Verdünnen -kein Hexenwerk!

  • innerlich:
    < 20 kg Körpergewicht: 0,3 – 0,5 %ige Verdünnung (auf 100 ml Trägersubstanz gerechnet 6 – 10 Tropfen)
    Hiervon max. 2x täglich 1 – 3 Tropfen
    > 20 kg Körpergewicht: kann die Dosis oder Darreichungshäufigkeit entsprechend erhöht werden
  • äußerlich:
    bitte 3 %ige Verdünnung nicht überschreiten (auf 15 ml Trägersubstanz gerechnet 9 Tropfen)
  • aromatisch:
    bei der Beduftung von ca. 20 qm mit einem Diffuser 3-7 Tropfen verwenden – max. 5 Min mehrmals täglich laufen lassen und dem Hund die Möglichkeiten geben, den Raum zu verlassen.

Beispiele unserer Lieblingsöle

  • Beruhigung:
    Cedarwood, Lavender, Roman Chamomille, Serenity
  • Erste Hilfe:
    Lavender, Lemon, Peppermint, Tea Tree
  • Schmerzen:
    Copaiba, Frankincense, Lavender, Myrrh
  • Verdauung:
    Juniper Berry, Melissa, Peppermint, Roman Chamomille, ZenGest

Bereite dir aus mehreren Ölen eine Mischung oder verwende sie einzeln, das ist dir und deiner Fellnase überlassen.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß und Erfolg bei der Behandlung eurer Lieblinge und freuen uns über Feedback, Fragen, Anregungen!

Quelle:
Aromatherapie und ätherische Öle für Tiere – Daniela Leikauf & Thorsten Weiss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.