Copaiba und CBD. Eine kurze Aufklärung.

Zugegeben: Ich (Susi) bin ein absoluter Copaiba-Fan. Es ist bei mir quasi überall drinnen. In meinen Hautprodukten, in meinen diversen Roll-Ons zum Thema Schmerz, Entzündung, Grippe oder Erkältung. In meiner „Schlafmischung“ für den Diffusor. Es entspannt mich, „holt mich runter“, unterstützt meinen Körper an so vielen Stellen.

Wenn ich davon rede, breche ich Begeisterung aus. Trotzdem merke ich, dass es immer wieder zu Irritation kommt, wenn ich davon spreche, dass es ähnlich wirkt wie CBD. Dieser Artikel soll dir kurz erläutern was genau Copaiba mit Cannabis, Hanföl, CBD, THC zu tun hat – und was es NICHT damit zu tun hat.

Wir erklären euch den Unterschied von Copaiba und Hanföl mit einfachen Worten.

Dieses Thema ist etwas undurchsichtig und schwierig. Es gibt Artikel von diversen Chemikern und von diversen Herstellern. Es gibt noch wenig klinische Studien und vieles basiert auf Erfahrungsberichten. Aber ich gebe mir Mühe die (für mich) wichtigsten Fakten kurz und bündig niederzuschreiben:

  • Cannainoide sind Stoffe, die auf einen der beiden Cannabinoidrezeptoren CB1 oder CB2 wirken.
  • Das Endocannabinoide System ist ein „geschlossenes System“ im Körper. Es besteht aus Botenstoffen, die dem Körper sagen, wann bestimmte Prozesse starten – aber auch stoppen sollen. Sie halten im Prinzip die Balance im Körper. Das wird auch Homöostase genannt.
  • CB1-Rezeptoren finden wir vor allem im zentralen Nervensystem – wir parken diese Wirkung mal als das was wir bei THC (Cannabis) als Wirkung kennen, die eher beim Drogenkonsum erwünscht ist. 😊 Dieser psyhoaktive Effekt ist hier natürlich nicht erwünscht.
  • Bei den CB2-Rezeptoren gibt es einen Zusammenhang mit der körpereigenen Immunfunktion und mit der Reaktion auf Entzündungen. Wir finden sie im Drüsensystem, auf Immunzellen, im Magen-Darm-Trakt und im peripheren Nervensystem.
  • Wenn ein Körper wenig „Endocannabinoide“ produziert oder sie nicht so gut reagieren, dann wird er anfälliger – dies kann sich auf unterschiedlichste Weise zeigen.
  • CBD und Copaiba unterscheiden sich. CBD ist ein isoliertes Molekühl aus der Hanfpflanze. Copaiba ist ein ätherisches Öl, dessen chemische Komponente Beta-Caryophyllen (BCP) ist – eine Substanz die wie ein Cannabinoid „aussieht“ und sich auch so verhält.
  • Zusammengefasst: Copaiba wirkt also ähnlich wie Cannabis – bezogen auf die CB2-Rezeptoren – ohne den Nebeneffekt bzw. die Wirkung auf die CB1-Rezeptoren.
  • CBD-Öl enthält ca. 35 % BCP, während Copaiba ca. 55 % BCP enthält.
  • Es gibt noch weitere Nahrungsmittel und ätherische Öle, welche BCP enthalten. BCP ist zum Beispiel auch in dem ätherischen Öl „Black Pepper“ enthalten – nur nicht so stark konzentriert. Wir haben in Copaibe die höchste Konzentration.
  • Copaiba ist sehr vielseitig anwendbar. In die Schlaf-Diffuser-Mischung. Einen Tropfen und die Zunge (zusammen mit Weihrauch) vor dem Schlaf oder auch zum Start in den Tag. Für die Haut (in Kosmetikprodukten oder Hautölen), bei Nervenschmerzen oder allgemein bei entzündlichen Prozessen im Körper. Auch bei Autoimmunerkrankungen, bei Arthritis, bei einem Tremor, bei Epilepsie oder bei der Rehabilitation nach einem Schlaganfall – es kann den Körper bei der eigenen Heilung unterstützen.

Ich stelle mir vor, dass es die Heilung „effizienter“ macht und da ansetzt, wenn das „System“ irgendwie aus dem Takt gekommen ist. Es wirkt wie ein Katalysator oder Turbo für andere ätherische Öle und ist damit häufig eine gute Basis (neben Weihrauch) für Mischungen, die den Körper bei einem Heilungsprozess unterstützen sollen.

Welche Fragen habt ihr zu Copaiba? Wie nutzt ihr das Öl? Gibt es Rezepte, die uns mitteilen magst? Wir verstehen uns als Netztwerk und profitieren von eurem Feedback und euren Erfahrungen.

Euer Team von OilAffair.

Quelle: https://www.doterra.com/US/en/blog/science-safety-physiologyendocannabinoids-explained

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.