Baukasten für das eigene Beautyserum: Das Trägeröl.

Ich mag es einfach nicht mehr: Zutaten, die ich nicht kenne, nicht aussprechen kann. Die synthetisch hergestellt sind. Ich mag die Sachen kennen, die ich an meinen Körper ranlasse. Auch eine Form von Selfcare. Alkohole, Silikone, Glycerin, Weichmacher und diverses anderes Zeug.

Braucht kein Mensch. Ehrenwort.

Für die Herstellung von deinem individuellen Beautyöl brauchst du erst mal ein Trägeröl. Da gibt es wirklich viele tolle Sachen. Ich verwende gerne einen Mix – nach den Eigenschaften meiner Haut zusammengestellt. Aber auch den Geruch muss ich mögen! Meine Haut ist z. B. nicht nur trocken, sondern auch eine kleine Mimose und naja… 35 bin ich ja auch…. also bin ich auch auf dem sicheren Weg zu „reif“… Ihr wisst schon, was ich meine, oder? Kein Mensch ist gleich und damit auch keine Haut.

Wir kategorisieren die Öle erst mal für Ihre Tauglichkeit für bestimmte Hauttypen. Zusätzlich schaue ich mir immer an wie komedogen die Trägeröle sind. Hier spricht vom Grad der Verhärtung der Poren, den eine Substanz auf der Haut verursacht, d. h. sie dringt nicht ein, sondern verbindet sich mit dem Körpereigenen Keratin – Pickel und Mitesser entstehen. Die Kategorie 0 bedeutet „keine Verstopfung der Poren“, 1 bedeutet „leicht komedogen“, 2 „mittelmäßig komedogen“. Außerdem ist interessant wie schnell ein Öl einzieht. Ich tendiere z. B. für das Öl bei meiner Morgenroutine zu Varianten, die super schnell absorbiert werden – ich mag ja nicht, dass meine Wimperntusche verläuft oder ich wie eine Speckschwarte glänze 😊. Nachts ist es mir egal, wenn es etwas länger brauch zum Einziehen. In der Tabelle, die wir euch heute vorstellen, sind die gängigsten Öle enthalten. Es gibt noch weitere Exotenöle, auf die wir ein andermal eingehen.

Schauen wir uns die Tabelle also mal an:

Also habe ich z. B. trockene und empfindliche Haut, schaue ich mir die Überschneidungen an, z. B. Aprikosenkernöl, Avocadöl, Hagebuttenkernöl, Sonnenblumenöl und Süßes Mandelöl. Hier würde ich jetzt wenig komedogene bevorzugen, weil ich z. B. zu Mitessern neige und ich möchte, dass es schnell einzieht, damit ich mich schminken kann. Das Ergebnis: Avocado und süßes Mandelöl fällt raus (komedogen und langsam). Sonnenblumenöl mag ich einfach nicht vom Geruch. Die Wahl ist getroffen. Ob ihr jetzt immer ein reines nehmt oder einen Mix – das ist euch überlassen.

Generell sollte die Wahl auf Basisöle mit hoher Qualität fallen. Für mich kommen in der Regel nur Trägeröle in Bioqualität in Frage. Kaltgepresst oder unraffiniert sollten sie sein. Weil: die heilsame Wirkung der Fettsäuren geht bei Hitze verloren.

Was brauchen wir noch? Wenn es Hautpflege geht, gehört für mich als Basis auch das Vitamin E als zusätzlicher Basisstoff dazu. Vitamin E konserviert uns das Ganze – uns und das Beautyöl. Das Öl wird nicht so schnell ranzig. Die antioxidative Wirkung hilft der Haltbarkeit deines Öls und wirkt auch auf der Haut gegen freie Radikale!

Ich habe euch am Ende des Artikels eine Liste der Öle von der Firma Naissance zusammengestellt. Sie haben eine tolle Auswahl an Ölen in Bioqualität. Ich habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht. (keine Werbung, selbst gekauft und selbst für gut befunden)

Welche Öle verwendet ihr gerne? Welche Kombinationen vertragt ihr gut? Habt ihr Fragen? Lasst mich wissen, wie ihr damit zurechtkommt!

In unserem Folgeartikel erklären wir dir, wie du die ätherischen Öle richtig in dein Basisöl kombinierst. Lies hier weiter.

Hier Liste der oben vorgestellten Trägeröle:

Aprikosenkernöl
Arganöl
Avocadoöl
Nachtkerzenöl
Traubenkernöl
Jojobaöl

Vitamin E-Öl
Hagebuttenöl
Sesamöl
Sonnenblumenöl
Süßes Mandelöl
Tamanuöl
Hanföl


2 Kommentare zu „Baukasten für das eigene Beautyserum: Das Trägeröl.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.